Active Sourcing: Mitarbeiter online finden mit alexandrya.ai

Active Sourcing Mitarbeiter online finden mit alexandrya.ai

Folgende Themen werden in diesem Beitrag behandelt :

alexandrya.ai ist nicht nur ein Sales Intelligence Tool, was eine komplette und zuverlässige Lösung für die Leadgenerierung im B2B-Bereich anbietet, sondern kann auch für die Mitarbeiter- bzw. Talentsuche erfolgreich eingesetzt werden. Dadurch, dass alexandrya.ai bei der B2B Leadgenerierung eine Personensuche durchführt und nach bestimmten Suchparametern sucht, können diese für eine Suche nach den geeigneten Kandidaten ganz einfach angepasst werden. So bietet alexandrya.ai eine zuverlässige Active Sourcing Methode, mit der problemlos eine Kandidatensuche für eine bestimmte Stelle in Ihrem Unternehmen durchgeführt werden kann.

Wir nutzen alexandrya.ai selbst, um neue Talente über soziale Netzwerke zu finden. Alle Vorteile, die alexandrya.ai in der B2B-Lead-Generierung liefert, können auch im Sourcing-Prozess angewendet werden. So können qualifizierte Kandidaten durch die Verknüpfung mit anderen Tools ebenfalls automatisch angeschrieben werden, was etwas zeitsparender ist.

In diesem Beitrag möchten wir erläutern, wie alexandrya.ai das Active Candidate Sourcing in Ihrem Unternehmen gut unterstützen kann und wie es helfen kann, geeignete Kandidaten zu finden.

 

Active Sourcing Definition

Es gibt heutzutage die unterschiedlichsten Recruiting-Trends und Methoden, die dazu dienen, die passenden Kandidaten für eine vakante Stelle zu finden. Das Active Sourcing (auf Deutsch: aktive Personalbeschaffung) ist unter all diesen Methoden eine sehr zeitintensive, aber auch lohnenswerte Art des Recruitings, da der Recruiter direkt nach Kandidaten für eine offene Stelle sucht und diese dann kontaktiert.

Active Sourcer nutzen bei dieser Methode bestimmte Suchketten in ihren Suchanfragen, um die richtigen Kandidaten in sozialen Netzwerken ausfindig zu machen. Mit einer Boolschen Suchkette lassen sich in Netzwerken wie Xing oder LinkedIn – und auch in Google – die vielversprechenden Kandidaten finden. Recruiter können die Kandidaten dann in ihre Talent-Pools aufnehmen und wahlweise direkt oder nach einer Zeit anschreiben.

Die Besonderheit ist, dass das Active Sourcing es ermöglicht, passive Kandidaten anzuschreiben, die nicht aktiv auf der Suche nach einem neuen Job sind. Der passive Kandidat ist normalerweise zufrieden im Job, würde aber wechseln, sobald eine bessere Stelle auftaucht. Zudem ermöglicht das Active Sourcing, eine Bindung zu den Kandidaten aufzubauen und ihr Interesse für ein Unternehmen und eine Stelle zu wecken.

 

Wissenswertes zu Active Sourcing

Warum Active Sourcing?

Active Sourcing ist eine Möglichkeit, Fachkräfte und Talente ausfindig zu machen und für Ihr Unternehmen zu gewinnen. Durch Active Sourcing können Sie potenzielle Kandidaten – vor allem passive Kandidaten – mit den richtigen Eigenschaften für eine Stelle finden.

Über LinkedIn kann bspw. sehr gut Active Sourcing umgesetzt werden: Durch einen ersten Kontakt per Nachricht, einige Reminder und das Hinzufügen zu den Kontakten, kann eine Bindung zu einem Kandidaten aufgebaut werden. Manche passive Kandidaten, die momentan nicht aktiv auf Jobsuche sind, interessieren sich vielleicht nicht direkt für das Jobangebot. Durch vielfältige und informationsreiche Inhalte können Sie zu solchen Kandidaten jedoch eine Bindung herstellen, sodass sie eventuell irgendwann zu Mitarbeitern „konvertieren“.

Wie finden Recruiter Kandidaten?

Recruiter finden in den meisten Fällen über das Web Kandidaten für vakante Stellen im Unternehmen. Recruiter suchen auf sozialen Netzwerken wie Xing oder LinkedIn oder auf besonderen Plattformen nach den richtigen Kandidaten und kontaktieren sie per E-Mail oder Direktnachricht.

Anders als im klassischen Recruiting, in dem eine Stellenanzeige veröffentlicht wird und auf Bewerbungen gewartet wird, suchen viele Recruiter aktiv nach neuen Mitarbeitern.

Was ist Profile Mining?

Profile Mining ist neben der Boolschen Suche, dem Referral Sourcing u.a. eine Active Sourcing Methode, bei der der Recruiter auf Business Netzwerken nach Profilen von geeigneten Kandidaten sucht.

Beim Profile Mining muss der Recruiter auch professionelle Suchanfragen in den entsprechenden Social-Media-Netzwerken oder auf den Plattformen seiner Wahl eingeben. Die Qualität der Suchanfrage ist hier ausschlaggebend, um die richtigen potentiellen Kandidaten zu finden.

Was sind Active Sourcing Tools?

Active Sourcing Tools helfen bei der Beschaffung neuer Talenten für Ihr Unternehmen. Die Tools suchen in sozialen Netzwerken und auf Plattformen nach den passenden, potenziellen Kandidaten für eine freie Stelle.

Dabei können Sie in Active Sourcing Tools bestimmte Filter angeben und genau nach den Kandidaten suchen, die für eine ganz bestimmte Stelle geeignet wären. Suchen Sie bspw. nach Online-Redakteuren, die eine Senior-Position besetzen sollen, könnten Sie die Suche dementsprechend anpassen. Zudem können Sie noch nach anderen Merkmalen filtern, die wichtig für Sie und Ihr Unternehmen sind: Soll der neue Mitarbeiter ins Büro kommen oder kann er von zu Hause aus arbeiten? Welche Qualifikationen und Kenntnisse sollte der Mitarbeiter mitbringen? Zu all diesen Punkten können Sie Filter angeben.

 

Die Suche nach den richtigen Talenten als Herausforderung

Der Fachkräftemangel macht es aktuell nicht einfacher, neues und gutes Personal für offene Stellen in einem Unternehmen zu finden. Das Schalten von Stellenanzeigen wird immer teurer und es melden sich in den meisten Fällen sowieso nicht so viele Interessenten auf eine Stelle, oder doch nicht die richtigen Kandidaten.

Um den personellen Engpässen einen Schritt voraus zu sein, bieten sich hier Active Sourcing Methoden als Recruiting-Methode an – und das am besten mit dem passenden Sourcing-Tool. Das Problem beim Active Candidate Sourcing ist nämlich der große Zeitaufwand, der benötigt wird, Kandidaten über Business-Plattformen wie LinkedIn und Xing zu finden. Dem fügt sich noch hinzu, dass viele Professionals gar nicht auf Social-Media-Plattformen, sondern nur in Special-Interest-Foren oder auf sonstigen Plattformen zu finden sind. Der Aufwand des Recruitings wird natürlich immens erhöht, wenn ein Recruiter auf unterschiedlichen Plattformen präsent sein muss, um neue Kandidaten zu finden.

 

Mit alexandrya.ai das Active Sourcing beschleunigen

Um den Zeitaufwand beim Recruiting zu minimieren, nutzen auch wir alexandrya.ai für das Active Sourcing. Aber wie genau würde solch ein Suchprozess mit alexandrya.ai aussehen? Wir haben den Prozess in drei simple Schritte aufgeteilt:

1. Parameter definieren

Zuerst definieren Sie die Parameter, nach denen gesucht werden muss. Wenn Sie gerade nach einem Redakteur für den Kultur-Bereich suchen, würde alexandrya.ai für Sie auch noch weitere Jobbezeichnungen mit in die Suche aufnehmen wie bspw.: Online-Redakteur, Content-Manager, Content Creator, Texter usw. All diese Redakteure würden dann zusätzlich nach dem passenden Bereich gefiltert werden.

Weitere Parameter wie der Wohnort der Person und das Hierarchie-Level im Unternehmen können ebenfalls als Filter dienen. Ist der Job remote, kann der Wohnort z. B. weggelassen werden.

2. alexandrya.ai sucht nach passenden Kandidaten

alexandrya.ai würde in einem zweiten Schritt die Suche durchführen und in einem sozialen Netzwerk wie LinkedIn nach den passenden Kandidaten suchen. Dadurch, dass das LinkedIn-Profil ebenfalls vorhanden ist, haben Sie die Möglichkeit, etwas mehr über eine Person herauszufinden und können den potenziellen Kandidaten individueller ansprechen.

Zudem sucht alexandrya.ai auf anderen Plattformen und Unternehmens-Websites nach den passenden Talenten. So werden Ihnen auch Kandidaten angezeigt, die kein Profil auf sozialen Netzwerken haben.

3. Aufnahme in das Talent Pool und Kontakt

Nach der Generierung der Kandidaten können diese von Ihnen in Ihren Talent-Pool aufgenommen werden und wahlweise sofort oder erst im Nachhinein kontaktiert werden. Mit der Verbindung zu weiteren Tools ist es möglich, mehrere Kandidaten auf einmal anzuschreiben.

 

Fazit: Active Sourcing + KI als Gamechanger für Ihr Unternehmen

Der Erfolg sozialer Netzwerke im Recruiting-Prozess ist besonders seit der Corona-Pandemie deutlich gestiegen. Die Wichtigkeit von Active Sourcing Methoden ist durch den Fachkräftemangel in Deutschland sehr gestiegen und das Active Candidate Sourcing hat sich zu einer besonderen Recruiting-Maßnahme etabliert.

alexandrya.ai ist dabei nicht nur ein zuverlässiges Tool für die Leadgenerierung im B2B-Bereich, sondern kann auch sehr gut für das Active Soucring eingesetzt werden. Sie wollen alexandrya.ai einmal für Ihr Unternehmen testen? Das ist problemlos möglich! Kontaktieren Sie uns für ein Erstgespräch und finden Sie Ihren neuen Mitarbeiter im Handumdrehen.

4.8/5 - (9 Abstimmungen)

Ähnliche Beiträge

Wir finden Ihren nächsten Kunden.

Verstärken Sie Ihr Salesteam mit unserer automatisierten Lead-Generierung. Kontaktieren Sie uns jetzt.